Hotline: 08034 - 708 4222
25 Jahre Westerreitsport Western Reitsport Ladengeschäft Sattel Finanzierung
NO_PIC

Western Vorderzeuge

Vorderzeug natur geölt
	Doppelt...

Vorderzeug helles Leder

65,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand
Vorderzeug dunkel geölt
	Doppel...

Vorderzeug dunkles Leder

65,00 EUR
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

Vorderzeug passend zum Westernsattel fürs Westernreiten

Jeder kennt das Vorderzeug, das zum Westernsattel irgendwie dazuzugehören scheint. Viele machen sich jedoch wenig Gedanken darüber, warum dies im Detail benötigt wird und worauf beim Kauf geachtet werden sollte. Wozu ein Vorderzeug? Ein Vorderzeug beim Westernreiten verhindert das Verrutschen des Sattels beim Bergaufreiten. Umgekehrt kann ein Schweifriemen das Verrutschen nach vorne beim Bergabreiten verhindern. Beim Reiten in der Reitbahn oder Reithalle ist ein Vorderzeug somit nicht zwingend notwendig, es sei denn die Disziplin erfordert dies. Ein weiterer Grund könnte auch in einer schwierigen Sattellage liegen, sodass der Westernsattel zu eicht verrutscht. Damit das Vorderzeug auch wirklich seine Funktion erfüllen kann, ist eine korrekte Anpassung unbedingt erforderlich. Das heißt, es darf nicht zu locker, aber unbedingt auch nicht zu eng verschnallt sein. Nicht richtig angepasst führt dies schnell zu einer nicht ausreichenden Schulterfreiheit. Auch die Vorwärtsbewegung kann dadurch gehemmt werden.

Auch fürs Freizeitreiten das richtige Vorderzeug

Eine eindeutig zu stramme Anpassung ist schnell zu erkennen, wenn sich das Fell an dieser Stelle deutlich abscheuert. In Folge kann sogar auch die Haut zu Schaden kommen. Auch beim Springreiten ist ein gute Einstellung sehr wichtig, da hier ebenfalls durch eine Bewegung nach oben der Sattel nach hinten rutschen kann. Auch beim Wanderreiter ist der Einsatz beliebt, wenn beim Reitausflug das Gelände durch steilere Berge und Hügel geprägt ist. Auch die Pflege ist wichtig: Natürlich ist genau wie beim Westernsattel eine gründliche und gewissenhafte Pflege erforderlich, damit das Leder weich und flexibel bleibt und nicht zu schnell spröde und brüchig wird. Unser Sortiment umfasst Varianten der Marke Equisport in hellem als auch dunklem Leder natur geölt – farblich passend oder im Kontrast zum jeweiligen Westernsattel. Robustheit für eine lange Nutzung bietet das doppelt vernähtes Hermann Oak Leder. Für den richtigen Chic sorgt eine feine Punzierung. Die richtige Einstellung erfolgt mittels praktischer Schnallen, die mehrfach verstellbar sind. Neben den funktionalen Aspekten kommen somit auch die ästhetischen Gesichtspunkte für ein stielvolles Reiten nicht zu kurz.